Von der Idee zum Produkt: The Beginning

Ein grosses Hobby von mir ist das Bierbrauen. Und weil ich mich auch ein wenig mit Elektronik auskenne, dachte ich mir, ich rationalisiere den Brauprozess, im Speziellen das Maischen mit einer selbstentwickelten Brausteuerung (mikrosikaru.de). Die damalige selbstgestrickte Steuerung arbeitete so gut, dass Bekannte von mir auch so eine haben wollten. Die Idee war schnell geboren, das als Produkt marktreif zu bringen. Doch der Weg von der Idee bis zu einem fertigen Produkt ist lang, steinig und teuer, besonders im Bereich Elektrogeräte.

In dieser kleinen Beitragsserie will ich schildern, was ich alles machen musste,  um aus einer Idee ein legal in Deutschland verkaufbares Produkt zu entwickeln. Angefangen von dem Beginn einer Rechtsform der nebenberuflichen Selbständigkeit, Test und Einhaltung von europäischen Rechtsnormen, Einhaltung von in Verkehr gebrachten elektronischen geräten, Absicherungen gegen Schadenserstzansprüchen und Vertrieb.

Es ist leicht eine Idee zu haben und einen Prototypen zu bauen. Aber dies macht vielleicht nur 10% des gesamten Arbeitsaufwandes im Hardwarebereich aus, bis daraus ein fertig verkäufliches Produkt wird. Aber was nützt die beste Idee, wenn sie nicht umgesetzt wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.